Allgemeine Geschäftsbedingungen

Apotheke an der Weleda

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Versandhandelsbereich der Apotheke an der Weleda, Inhaber/-in: Birgit Matuschek e.Kfr., Anschrift: Möhlerstraße 1, 73525 Schwäbisch Gmünd, Stand: 12/2008.

§ 1 Geltungsbereich

Für sämtliche Geschäftsbeziehung, Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen zwischen der Apotheke an der Weleda und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mündliche Nebenabreden existieren nicht. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für zukünftige Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bedingungen des Bestellers, die die Apotheke an der Weleda nicht ausdrücklich anerkennt, sind für die Apotheke an der Weleda unverbindlich, auch wenn die Apotheke an der Weleda in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Bestellers die Bestellung vorbehaltlos ausführt.

Nur soweit die Apotheke an der Weleda abweichende Vereinbarungen ausdrücklich schriftlich bestätigt, gelten diese, jedoch ohne Wirkung für zukünftige Geschäfte.

§ 2 Angebot und Bestellung

Angebote der Apotheke an der Weleda sind freibleibend und stellen eine Aufforderung an den Besteller dar, ein Angebot im Rechtssinne abzugeben. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Beschreibungen und Abbildungen sind möglich. Das jeweilige Rezepturverzeichnis verliert mit Erscheinen einer Neuausgabe seine Gültigkeit.

Bei Bestellung durch den Endkunden:

  • Im Falle einer Bestellung aufgrund einer Rezeptverordnung erfolgt das Angebot durch Übermittlung des vollständig und richtig ausgefüllten Bestellformulars zusammen mit dem Original des Rezeptes auf dem Postweg an die Apotheke an der Weleda.
  • Im Falle einer Bestellung ohne Vorliegen einer Rezeptverordnung erfolgt das Angebot durch Übermittlung des vollständig ausgefüllten Bestellformulars im Onlineverfahren, durch die Übermittlung des Bestellformulars per Fax oder durch Übermittlung des Bestellformulars per Normalpost. 
    Das Angebot ist verbindlich.

Bei Bestellung durch eine vor Ort Apotheke im Namen des Endkunden:

  • Im Falle einer Bestellung aufgrund einer Rezeptverordnung zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung oder eines verschreibungspflichtigen Privatrezeptes erfolgt das Angebot durch Übermittlung des vollständig und richtig ausgefüllten Bestellformulars zusammen mit dem Original des Rezeptes auf dem Postweg an die Apotheke an der Weleda.
  • Im Falle einer Bestellung aufgrund einer Rezeptverordnung eines nichtverschreibungspflichtigen Privatrezeptes erfolgt das Angebot durch Übermittlung des vollständig ausgefüllten Bestellformulars per Fax oder mit Normalpost an die Apotheke an der Weleda. Eine Online-Bestellung ist in diesem Fall nicht möglich.
  • Im Falle einer Bestellung ohne Rezeptverordnung erfolgt das Angebot durch Übermittlung des vollständig ausgefüllten Bestellformulars im Onlineverfahren, durch die Übermittlung des Bestellformulars per Fax oder durch Übermittlung des Bestellformulars per Normalpost an die Apotheke an der Weleda.
    Das Angebot ist verbindlich.

§ 3 Annahme

Die Apotheke an der Weleda ist in der Annahme der Bestellung frei. Die Annahme erfolgt stets unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch den Zulieferer. Dies gilt jedoch nur für den Fall, dass die Nichtbelieferung von der Apotheke an der Weleda nicht zu vertreten ist, also erfolgt, obwohl die Apotheke an der Weleda ein kongruentes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer geschlossen hat. Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Ware unverzüglich per E-Mail, per Post oder per Telefax – je nach Form seines Bestelleingangs – informiert.

Die Apotheke an der Weleda ist verpflichtet, die Bestellung von Arzneimitteln anzunehmen, es sei denn, es besteht ein begründeter Verdacht auf Missbrauch. Eine Verweigerung der Bestellannahme ist im Einzelfall möglich, wenn das bestellte Arzneimittel einen Informations- und Beratungsbedarf mit sich bringt, der nur im Rahmen einer persönlichen Beratung durch den Apotheker geklärt werden kann. Die Apotheke an der Weleda wird den Kunden per E-Mail, Telefax oder per Post über die Ablehnung des Angebots aus den genannten Gründen informieren. 

Die Apotheke an der Weleda nimmt vorbehaltlich § 4 Abs. 1 ansonsten die Bestellung an, wenn sie das Angebot nicht innerhalb einer Frist von einer Woche nach Bestelleingang schriftlich, per Fax oder per E-Mail abgelehnt hat. Eine Annahme liegt auch dann vor, wenn die Apotheke an der Weleda vor Ablauf der Wochenfrist die Annahme schriftlich, per Telefax oder per E-Mail bestätigt hat oder die bestellte Ware ausgeliefert wird oder eine Rechnung der Apotheke an der Weleda zugeht. Hiervon abweichend bedarf die Bestellung von Mengen, die über haushaltsübliche Mengen hinausgehen, der ausdrücklichen Annahme durch die Apotheke an der Weleda.

§ 4 Lieferung, Produkte und Preise

Die bestellte Ware wird im Falle einer Lieferung innerhalb Deutschlands in der Regel innerhalb von 2 Werktagen nach Eingang der Bestellung bei der Apotheke an der Weleda (bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln nach Eingang der Originalverschreibung) an die angegebene Lieferadresse geschickt. Sollte ein Produkt zum Zeitpunkt des Angebotseingangs nicht innerhalb dieser Zeit lieferbar sein, informiert die Apotheke an der Weleda den Endkunden bei direkter Bestellung bzw. die vor Ort Apotheke bei Bestellung durch die vor Ort Apotheke im Namen des Endkunden per E-Mail, Fax oder telefonisch über den voraussichtlichen Liefertermin.  In diesem Fall kommt ein Vertrag erst mit der ausdrücklichen Annahme durch die Apotheke an der Weleda oder mit der Auslieferung der Ware zustande.

Teillieferungen sind zulässig. Dadurch entstehen dem Besteller keine zusätzlichen Kosten für Porto und Verpackung. Die Apotheke an der Weleda wird Teilbeträge nur nach vorheriger Rücksprache mit dem Besteller einziehen.

Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise. Alle Preise sind inklusive Umsatzsteuer.

§ 5 Verzug

Lieferfristen sind unverbindlich. Verbindliche Liefertermine bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Zusage durch die Apotheke an der Weleda.

§ 6 Versandkosten

Es gelten folgende Versandkosten nur innerhalb Deutschlands:

  • bei einem Warenwert unter 50,00 €: 5,95 € Versand
  • bei einem Warenwert ab 50,00 €: versandkostenfrei
  • Lieferungen ins Ausland bedürfen der Absprache mit der Apotheke an der Weleda.

Geht die Bestellung bei erfolgloser Erstzustellung wieder an die Apotheke an der Weleda zurück, werden die Versandkosten bei einer wiederholten Sendung erneut berechnet. Handelt es sich bei der bestellten Ware um Arzneimittel, wird die Apotheke an der Weleda eine kostenlose Zweitzustellung veranlassen.

§ 7 Zustellung

Die Zustellung erfolgt an den angegebenen Wohnsitz des Kunden oder eine andere angegebene Lieferadresse. Die erfolgreiche Zustellung wird durch Unterschrift quittiert.

§ 8 Zahlung

a) Der Kaufpreis wird mit Zustandekommen des Vertrages fällig. Er setzt sich aus den angegebenen Bruttopreisen einschließlich darin enthaltener Umsatzsteuer und den Versandkosten zusammen. Die Verpackung ist im Preis enthalten. 

Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, stehen der Apotheke an der Weleda Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszins der Europäischen Zentralbank zu. Kann die Apotheke an der Weleda einen höheren Verzugsschaden nachweisen, so ist sie berechtigt, diesen geltend zu machen. 

b) Zahlungsweg: 
Die Zahlung kann ausschließlich im Lastschriftverfahren oder nach telefonischer Rücksprache per Rechnung erfolgen. 

Bei Bestellungen von Arzneimitteln aufgrund eines Rezeptes zu Lasten einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse rechnet die Apotheke an der Weleda direkt mir der Krankenkasse des Kunden ab. Die Rezeptgebühr und/oder eventuelle gesetzlich vorgeschriebene Aufzahlungen, die nicht vom Versicherungsträger übernommen werden, sowie die Versandkosten werden dem Kunden berechnet. Die Kosten für Arzneimittel auf Privatrezept werden dem Kunden berechnet. 

c) Zahlbar ist der bei der Bestellung angegebene Gesamtbetrag ohne jegliche Abzüge, Rabatte oder Aufrechnungen.

§ 9 Aufrechnung

Der Besteller hat nur dann das Recht zur Aufrechnung, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Apotheke an der Weleda ausdrücklich schriftlich anerkannt sind.

§ 10 Gewährleistung und Haftung

  1. Für die angebotenen Waren bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
  2. Die Apotheke an der Weleda leistet grundsätzlich Gewähr für Mängel an gelieferter Ware durch Nachlieferung einer mangelfreien Ware. Ist dies nicht möglich, so ist der Besteller dazu berechtigt, Minderung des Kaufpreises zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten. Die Gewährleistungsfrist beträgt unbeschadet der Regelung in § 14 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Rückgaberecht) zwei Jahre ab Gefahrübergang.
  3. Die Apotheke an der Weleda haftet für verschuldete Schäden bei der Verletzung wesentlicher vertraglicher Hauptpflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) oder beim Fehlen zugesicherter Eigenschaften. Darüber hinaus haftet die Apotheke an der Weleda - gleich aus welchem Rechtsgrund - nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, nach dem Produkthaftungsgesetz oder wenn der Schaden durch die Apotheke an der Weleda oder deren Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde.
  4. Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen vertraglichen Hauptleistungspflicht haftet die Apotheke an der Weleda höchstens bis zum typischerweise vorhersehbaren Schaden, der in der Regel den Kaufpreis der bestellten Ware nicht überschreitet. Schadensersatzansprüche verjähren ein Jahr nach Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Apotheke an der Weleda Arglist vorwerfbar ist.
  5. Die Gewährleistung besteht nicht für Mängel, die nicht rechtzeitig angezeigt worden sind (§ 11 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen). Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß oder die Abnutzung. Die Gewährleistung erlischt, wenn der Kunde die gelieferte Ware verändert.

§ 11 Mängelanzeige

  1. Der Kunde muss offensichtliche Mängel und Fehlmengen innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach Empfang der Ware schriftlich bei der Apotheke an der Weleda anzeigen. Maßgeblich ist der Eingang der Mängelanzeige bei der Apotheke an der Weleda. Die Apotheke an der Weleda bestätigt die Mängelanzeige schriftlich.
  2. Bei unterlassener Unterrichtung erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Monate nach Feststellung des Mangels. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Kunden. Dies gilt nicht bei der Apotheke an der Weleda zurechenbarer Arglist.

§ 12 Haftungsbeschränkung

Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften daher weder für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unseres Online-Handelssystems und unseres Übermittlungssystems noch für technische und elektronische Fehler, auf die wir keinen Einfluss haben, insbesondere nicht für die verzögerte Bearbeitung ihrer Bestellung

§ 13 Eigentumsvorbehalt

Die an den Besteller gelieferte Ware bleibt bis zur vollen Wirksamkeit des Kaufvertrags und bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche der Apotheke an der Weleda im Eigentum der Apotheke an der Weleda.

§14 Informationen zum Widerrufsrecht

  1. Ist der Kunde Unternehmer, so hat er kein Widerrufs- und Rückgaberecht gem. § 312d BGB i. V. m. §§ 355, 356 BGB. Ansonsten hat der Kunde grundsätzlich ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der unten abgedruckten Widerrufsbelehrung. Der Kunde muss seinen Entschluss zum Widerruf eindeutig erklären. Ein Muster-Widerrufsformular, welches zur Ausübung des Widerrufes verwendet werden kann befindet sich hier. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Artikeln, die nach Spezifikation des Kunden angefertigt werden (z.B. Rezepturarzneimittel) oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind. Das Widerrufsrecht besteht auch nicht bei Arzneimitteln.

  2. Widerrufsbelehrung

    a) Widerrufsrecht:

    Verbraucher können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware mit Erklärung des Widerrufs. Ein Muster-Widerrufsformular, welches zur Ausübung des Widerrufes verwendet werden kann befindet sich hier. Der Kunde erhält nach Eingang des Widerrufs eine schriftliche Bestätigung seines Widerrufs.

    Der Widerruf ist zu richten an: 

    Apotheke an der Weleda 
    Inhaber: Birgit Matuschek e.Kfr.
    Adresse: Möhlerstraße 1, 73525 Schwäbisch Gmünd
    Tel.: 07171-87444-0
    Fax: 07171-87444-24
    Bestellfax: 01805-874440
    E-Mail: auftragsannnahme@apotheke-weleda.de

    b) Widerrufsfolgen

    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen auf Gefahr des Anbieters zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. 

    Können die empfangenen Leistungen durch den Kunden ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt werden, muss insoweit ggf. Wertersatz geleistet werden, auch wenn die Verschlechterung durch den bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware eingetreten ist. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie dem Kunden etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.

    Die Kosten der Rücksendung der Ware trägt im Falle des Widerrufs der Kunde. Die Apotheke an der Weleda trägt in diesem Fall lediglich die Kosten der Hinsendung in Höhe der günstigsten im Shop angebotenen Standardlieferung, d.h. Express- und Nachnahmezuschläge  werden dem Kunden nicht rückerstattet. 

    Paketfähige Sachen sind auf Gefahr der Apotheke an der Weleda zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 € nicht übersteigt, oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für die Apotheke an der Weleda mit deren Empfang.

§ 15 Datenschutz

Dem Besteller ist bekannt und er willigt darin ein, dass seine für die Auftrags- und Bestellabwicklung notwendigen persönlichen Daten auf Datenträger gespeichert und vertraulich behandelt werden. 

Da die Auslieferung der Arzneimittel oder sonstiger Waren über ein externes Lieferunternehmen vorgenommen wird, werden die Angaben zur Lieferadresse und den Empfangspersonen an dieses Unternehmen weitergegeben. 

Sofern der Besteller ein Kassenrezept einreicht, werden seine Daten auch an die jeweilige gesetzliche Krankenkasse zur Abrechnung weitergegeben.

Zur Kreditprüfung und Bonitätsüberwachung behält sich die Apotheke an der Weleda im Rahmen der Bestellabwicklung vor, eine Bonitätsprüfung durchzuführen und einen Datenaustausch mit früheren Dienstleistern vorzunehmen. 

Dem Besteller steht das Recht zu, diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, sofern nicht gesetzliche Bestimmungen entgegenstehen. 
Die Apotheke an der Weleda verpflichtet sich für diesen Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten, es sei denn, ein Bestellvorgang ist noch nicht vollständig abgewickelt.

§ 16 Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand für Verträge mit Unternehmern ist Schwäbisch Gmünd

§ 17 Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des UN-Kaufrechts.

§ 18 Salvatorische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eines durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben im Übrigen für beide Teile wirksam.

§ 19 Information zur Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

  • Zuverlässige Lieferung
  • Sichere Zahlung
  • Ganzheitliche Beratung